Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 30/01/2020
9:00 - 15:30

Veranstaltungsort
Jugendherberge Halle/Saale

Kategorien


Dies ist eine ideale Fortbildung für erfahrene Vollstreckungspraktiker, die ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen wollen. Sie können sich umfassend über die neuesten Entwicklungen in der Zwangsvollstreckung informieren und austauschen.

Die aktuellen Neuerungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung wirken sich unmittelbar auf die tägliche Praxis und die Abläufe bei der Vollstreckungsbehörde aus.

Gesetzesänderungen, Gerichtsentscheidungen und Veröffentlichungen werden aber von der Praxis manchmal nicht wahrgenommen oder deren praktische Relevanz wird nicht gleich erkannt.

In der als Workshop konzipierten Veranstaltung werden aktuelle Themen aufgegriffen und unter sachkundiger Moderation des Referententeams diskutiert.

Themenschwerpunkte

  • Die ganze Welt der Zwangsvollstreckung – wie gehe ich vor?
  • Bedeutung der Vermögensauskunft und Ausschöpfung der rechtskonformen Informationsbeschaffung bei Dritten für die Vollstreckungsvorbereitung
  • Multijobber – Zusammenrechnung mehrerer Arbeitseinkommen ; Rente und sonstig bedingt pfändbaren Einkommen anhand von Bespielen für eine entsprechende Pfändungs- und Überweisungsverfügung bzw. Zusammenrechnungsverfügung
  • Vollstreckungsoptimierung – Nichtberücksichtigung von Unterhaltsberechtigten bei der Lohn- oder Kontenpfändung ;
  • Zusammentreffen von Insolvenz und Kontenpfändung – was hat die Vollstreckungsbehörde zu veranlassen?
  • Anfechtung von Zahlungen auf Grundsteuerforderungen
  • Aktuelle Entscheidungen aus der obergerichtlichen Rechtsprechung zum Insolvenzverfahren und zur Zwangsvollstreckung
  • Erfahrungsaustausch; Schicken Sie uns über den Landesvorstand – karola.hertel@kassenverwalter.de – Fallbeispiele für die wir gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeiten

Referenten:

Dipl.-Rpfl. (FH) Uta und Rainer Goldbach

Buchung

Ticket-Typ Preis Plätze
Mitglieder €120,00